Wochenende am Pragser Wildsee

„Aller Anfang ist Schwer..“, wer kennt das Sprichwort nicht? Und so sitze auch ich jetzt vor dem Laptop und starre seit Minuten auf das leere Beitragstemplate und frage mich: Womit und wie fange ich an? Am besten einfach mal von vorn. Wie alles begann sozusagen. Ein traumhaftes Wochenende am Pragser Wildsee.

Die Kamera habe ich ja nun seit Anfang seit 2017. Nach einigen Ausflügen mit unscharfen und wenig ansprechenden Bildern habe ich mich letztlich, nach zahlreichen Videos und Tutorials zum Thema Fotografie, als erste „Fotoreise“ für den Lago Di Braies/ Pragser Wildsee entschieden.

Der mittlerweile wohl bekannteste Bergsee Europas (zumindest der Vielzahl an Instagram-Bildern nach zu urteilen) liegt in Südtirol im Hochpustertal und ist von München aus in ca. 3,5 Stunden erreichbar. Durch einige Ortschaften hindurch führt der Weg dann direkt auf den See zu und endet am Parkplatz des >Hotels< .Das Hotel ist zum Glück dann auch das einzige weit und breit ist. Also schnell eingecheckt und direkt die Aussicht aus dem Zimmer genießen. Atemberaubend!

Pragser Wildsee, Hotel mit traumhaften Ausblick

Ich denke nicht der schlechteste Ausblick um in einen Tag zu starten. Da wir bereits im Mai dort waren, also in der Nebensaison, waren bis auf wenige Momente und besonders in den Morgen- und Abendstunden kaum Menschen anzutreffen. Nach der ersten kurzen Erkundungsrunde am Ufer des Sees fing es dann auch recht bald an zu nieseln. War jedoch nicht weiter schlimm, weil es eh gleich Abendessen gab und wir dann auch bald danach schon zu müde waren, um noch weiter zu erkunden.

An den folgenden Tagen ging es dann gleich nach dem Frühstück auf die eine oder andere Runde um den See. Zudem bietet es sich an, einen der umliegenden und fußläufig zu erreichenden Wanderwege zu begehen. Atemberaubende Landschaften, schöne Wanderwege, wenig Menschen und herrliches Wetter inklusive.

Hotel am Pragser Wildsee
Das Hotel und Bootshaus am Pragser Wildsee

Das idyllische Ufer des Pragser Wildsee

Pragser Wildsee mit Kapelle am Ufer

Bootshaus am Pragser Wildsee

Das Fazit über unser Wochenende am Pragser Wildsee

Auch wenn wir uns vorgenommen hatten ein Boot auszuleihen und über den See zu rudern, was leider zu der Zeit noch nicht möglich war, waren es doch insgesamt unglaublich schöne und erholsame Tage und definitiv ein gelungenes Wochenende am Pragser Wildsee.

Was war Eure erste Reise mit einer ordentlichen Kamera und seid Ihr bereits am Pragser Wildsee gewesen? Ich kann es euch definitiv nur empfehlen.

Beste Grüße
Stefan „BinMalKürzWeg“ Kürzinger

Habt ihr bereits meinen Beitrag zu den Kuhfluchtwasserfällen gesehen? Ein wahrlich beeindruckendes Wasser-Naturschauspiel über drei Ebenen! (Hier geht’s zum Beitrag)

15 Kommentare zu „Wochenende am Pragser Wildsee

Gib deinen ab

  1. Die Bilder sind wirklich unglaublich schön! Es sieht äußerst idyllisch aus. Wie war es temperaturmäßig?

    Und bzgl. der Bilder…du fotografierst erst seit Anfang 2017? Dann hast du schon sehr viel dazugelernt. Die Fotos sind sehr interessant. Besonders das letzte und das erste mit der Spiegelung ist klasse. Darf ich fragen, welche Einstellungen du vorgenommen hast? 🙂

    1. 2 Tage Pullover und ein Tag T-Shirt Wetter 🙂
      Ja dank YouTube etc. Geht das ja heute recht schnell 🙂
      Einstellungen kann ich dir gar nicht sagen das war noch recht am Anfang meines Wissens, da bin ich noch mit der Programmautomatik und dem Autofokus durch die Welt marschiert und habe außerdem in JPEG fotografiert nicht in RAW daher fehlt die Information leider auch rückwirkend.. aber an dem Ort ist es eh fast unmöglich keine schönen Bilder zu schießen 😉

      Und vielen Dank für das sehr positive Feedback 🙂

  2. Ah, verstehe.
    Aber zu den Infos: Du kannst auch ohne RAW auf die Infos zugreifen. Sieh mal in den Eigenschaften der Bilddatei nach. Da steht alles drin – auch wenn es autofokus war (übrigens ein no-go…. 😀 ). Aber für autofokus wirklich beeindruckend^^

  3. Wunderschön! Das erinnert mich an meine Zeit in der Schweiz zurück, die atemberaubenden Berge, die Kristall blauen Seen, einfach traumhaft. 🙂 Danke für deinen Beitrag und die Bilder…. hat mich einen Moment zurück geholt und in schönen Erinnerungen schwelgen lassen.

    1. Das ist sehr schön zu hören, vielen Dank Svenja. Ja die ganze Schweiz steht auch noch auf meiner To-See-Liste.. Habe es bisher leider nicht geschafft, außer ein paar mal mit dem Auto durch um irgendwo anders hinzukommen 😀

      1. Sehr gerne! Ich kann dir nur wirklich mal empfehlen, einfach mal zu stoppen… Du wirst es sicherlich nicht bereuen 🙂 Und solltest du dahin gehend mal ein paar Tipps benötigen, Frag einfach nach, vielleicht kann ich dir da etwas helfen…. Das ist quasi ne WinWin Sache, ich helfe dir und kann deine Wunderschönen Bilder danach betrachten 🙂 😉

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: