Blindsee Fotospots und Wandern

Der Blindsee ist, zumindest mal gemessen an der Social Media Präsenz, ein eher unbekannter See in Tirol, trotz der Größe, seiner Schönheit und der Lage direkt an der Fernpassstraße. Nichts desto trotz, lohnt sich der Besuch, ob zum Fotografieren oder zum Wandern. Beides geht am Blindsee nämlich sehr gut!

Anfahrt und Parkplatz am Blindsee in Tirol

Die Anfahrt könnte leichter nicht sein. Denn es geht immer entlang der Fernpassstraße und irgendwann einmal biegt Ihr ab auf den Parkplatz des Restaurants Zugspitzblick. (GPS-Daten Parkplatz: 47.361458, 10.844458)

Die Alternative ist der „offizielle“ Parkplatz. Von Biberwier aus kommend fährt man die Fernpassstraße 179 entlang. Auf der rechten Seite kommt eine winzige Einbuchtung mit einer Schranke. Ist ebendiese grün, sind noch Parkplätze frei, ist jene rot, ist der Parkplatz bereits voll.

Die Tagesgebühr beträgt 4 Euro. Einfach bei der Schranke das Kleingeld passgenau einwerfen. Nachdem Ihr bezahlt habt, geht die Schranke von alleine hoch und man fährt eine schmale einspurige Straße bis zum Parkplatz. Nach ca. zwei bis drei Kilometern seid Ihr dann am Parkplatz angekommen.

Der Blindsee in Tirol als schöner Fotospot

Blindsee Rundweg Wanderung

Wo auch immer Ihr parkt, steigt Ihr anschließend entsprechend in den Rundweg ein. Der Rundweg ist ca. 5 Kilometer lang und kann in etwa 1,5h absolviert werden. Höhenmeter werden nur im geringen Maße absolviert und primär von dem Restaurant Zugspitzblick aus auf dem Weg nach unten zum See.

Bei mir war der Rundweg leider durch zuvor umgefallene Bäume versperrt, daher konnte ich den Blindsee nur teilweise umrunden. In der unteren linken Ecke des folgenden Bildes kann man die umgefallenen Bäume erkennen.

Blindsee fotografieren und Rundweg

Blindsee fotografieren

Ein wenig erinnert er ja schon an den Eibsee, zumindest von der Kulisse und der Wasserfarbe. Wenig überraschend war ich dementsprechend beeindruckt! Der Blindsee ist wirklich eine wunderschöne kleine Wanderung und egal ob mit oder ohne Drohne und Kamera lohnt sich der Weg um den Blindsee allemal!

Blindsee fotografieren mit der Drohne

Blindsee fotografieren mit der Drohne

Fazit Blindsee

Nach einer gefühlten Ewigkeit, gibt es also auch mal wieder ein kurzes Update von meiner Seite. Ein wirklich schöner Rundweg und ein traumhafter Fotospot und daher auch eine absolute Empfehlung für jeden! Seid Ihr bereits dort gewesen?

Beste Grüße
Stefan „BinMalKürzWeg“ Kürzinger

One comment

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.