Die Ziemestal­brücke in Thüringen

Nach einem mehr oder weniger erfolgreichen Wochenende im Harz, in den ich Euch ja bereits einmal im Winter mitgenommen habe, ging es auf dem Rückweg noch zur Ziemestalbrücke, einem der schönsten Fotospots in Thüringen.

Ich kann gar nicht so richtig einschätzen, wie bekannt die Ziemestalbrücke tatsächlich ist, ich habe Sie jedoch schon öfter mal auf Bildern gesehen und mich daher sehr auf den kleinen Ausflug gefreut.

Die Anfahrt zur Ziemestalbrücke

Zur Ziemestalbrücke gelangt Ihr über enge Straßen und durch kleine Dörfer immer in Richtung der „Wysburg Burgruine“. Ein kleiner Parkplatz, der Platz für eine Handvoll Autos bietet, befindet sich in geringer Reichweite zur Ruine und entsprechend dann auch zur Brücke.

Der Weg zum Fotospot Ziemestalbrücke

Wenn Ihr am Parkplatz angelangt seid, führt der Weg in Richtung der Burgruine und dann links an dieser vorbei. Wer sich ein paar Meter sparen will, der kann auch rechts der Ruine entlang gehen, der Weg ist allerdings ordentlich steil.

Im Tal angekommen, überquert Ihr dann den Fluss über eine kleine Brücke und geht die letzten paar Meter zum Fuße der Ziemestalbrücke.

Dort angekommen sind (nicht direkt sichtbar) Stufen eingebaut, die Euch den Aufstieg zur Brücke etwas erleichtern. Alternativ führt auch rechts ein kleiner Trampelpfad hoch zur Brücke.

Nach insgesamt rund 20 Minuten steht man dann oben an der Brücke.

Der Weg zum Fotospots Ziemerstalbrücke in Thüringen

Thüringer Fotospot: Ziemestalbrücke

Oben angekommen bietet sich ein schöner Ausblick auf die umliegende Landschaft. Da die Sonne an diesem Tag eh schon recht hoch stand, haben wir gar nicht viel Zeit verloren und direkt die Drohnen gestartet.

Und es hat sich bestätigt, die Brücke ist nicht umsonst einer der beliebtesten Fotospots in Thüringen.

Übrigens: Wer der Bahnstrecke in den Norden folgt, gelangt irgendwann zu einem Tunnel, durch den früher die Eisenbahnen fuhren. Aus Zeitmangel, haben wir diesen Weg aber nicht mehr auf uns genommen.

Fotospots In Thüringen – Die Ziemestalbrücke
Fotospots In Thüringen – Die Ziemestalbrücke

Wissenswertes zur Brücke

Die Ziemestalbrücke ist ein 115 Meter langer und 32 Meter hoher Viadukt der Bahnstrecke Triptis–Marxgrün in Thüringen, der zwischen 1893 und 1895 erbaut wurde. Sie führt auf fünf Gerüstpfeilern (engl. trestles) in leichtem Bogen über den Ziemesgrund zwischen Ziegenrück, Altenbeuthen und Remptendorf. Amtlich gehört der Viadukt zur Gemeinde Remptendorf. Er ist eingleisig und besteht vollständig aus Stahl. Die Brücke verläuft in einer Kurve mit einem Radius von 193 m und mit einem Gefälle von 2 %.Wikipedia
Sonnenaufgang Ziemestalbrücke
Die Zimerstalbrücke in Thüringen ist ein traumhaft schöner Fotospot

Fazit

Ein Ausflug zur Ziemestalbrücke in Thüringen lohnt sich definitiv! Es ist nicht weit zu laufen und der Anblick ist es definitiv wert. Seid Ihr bereits dort gewesen? Und kennt Ihr andere Viadukte in Deutschland? Lasst es mich gerne wissen oder verlinkt mich in Euren Beiträgen.

Beste Grüße
Stefan „BinMalKürzWeg“ Kürzinger

8 comments

  • super Bilder, da fährt aber kein Zug, sonst wär`s zu gefährlich auf den `Gleisen

  • Hallo Stefan, sehr schöne Bilder!!! Wäre dies auch ein Fotospot für nicht Drohnenbesitzer oder eher nicht?

  • Super Bericht, hat mich sehr neugierig gemacht. Bestimmt geht mal ein Ausflug dahin.

    Noch jung und chaotisch, sind wir früher mehrfach auf dem Göltzschtal-Viadukt bei Reichenbach/Vogtland rumgeklettert. War lange nicht mehr dort, vermutlich nun restriktiv abgesperrt wg. Selbstmördern.

    Auch das Landwasser-Viadukt der Rhätischen Bahn (Schweiz) ist von einem Parkplatz unschwer zu Fuß zu erreichen. Raufklettern eher schwierig.

    Bin gespannt auf weitere Ausflugstipps. Die Ziemestalbrücke war mir nun überhaupt nicht bekannt.

Kommentare sind geschlossen.