Winter-Wanderung um den hohen Kranzberg

Winter-Wanderung um den hohen Kranzberg

Für das Wochenende hatten wir eine Panoramawanderung um den hohen Kranzberg geplant, nur leider war vom Panorama wenig zu sehen. Am Ende war es allerdings doch eine schöne Winterwanderung in Mittenwald, die uns über den Wildensee, zum Ferchensee, anschließend zum Lautersee und schließlich wieder zum Ausgangspunkt zurückgeführt hat.

Anfahrt und Parklatz der Rundtour in Mittenwald

Die Tour startet an der Gröblalm, die zwar nur Parkplätze für die eigenen Gäste bietet, ein paar Meter weiter ist es jedoch möglich, kostenfrei zu parken. Die Anfahrt mit dem Auto ist einfach, im Winter gilt jedoch eine Schneekettenpflicht. Sie müssen zwar nicht angelegt sein, aber sind entsprechend mitzuführen. Bei viel Neuschnee ist die Zufahrt aufgrund der Steigung auch etwas schwieriger.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Alternativ könnte man die Wanderung um den hohen Kranzberg auch von der Talstation der Kranzbergbahn starten.

Die Wanderung um den hohen Kranzberg im Überblick

Die Wanderung beginnt am Waldrand und führt auf einem schmalen Weg immer tiefer in den Wald hinein. Die leichte Steigung verschafft dem Körper gleich ein wenig Anstrengung und so kommt man gemütlich in den Wandermodus.

Die Wanderung um den hohen Kranzberg in Mittenwald startet durch den Wald

Erstes Highlight der Tour

Das erste Ziel ist der Wildensee und so folgt man den sehr gut ausgeschilderten Wegen in dieser Richtung. Nach einigen Hundert Metern durchquert man die erste und ein paar Minuten später die zweite Skipiste. Wer eine etwas bessere Aussicht hat als wir an diesem Tag, wird im Tal den Luttensee erkennen, zu dem ihr hier einen Beitrag findet.

Diesen lassen wir jedoch rechts liegen und folgen der Beschilderung weiter in Richtung Wildensee, den wir nach ca. 30 weiteren Minuten erreichen. Der erste Stopp auf der winterlichen Wanderung um den hohen Kranzberg. Den Beitrag aus dem Sommer findet ihr übrigens hier.

Das nächste Highlight der Wanderung in Mittenwald – der Hohe Kranzberg

Anschließend führt die Route über einen wunderschönen Waldweg, der teilweise durch den Truppenübungsplatz Mittenwald geht. Schon ein bisschen komisches Gefühl, denn man wird eindrücklich davor gewarnt, den Weg nicht zu verlassen, keine Munition aufzuheben etc.

Nach dem kurzen Abstecher durch den Übungsplatz geht es immer weiter bergauf bis hoch auf den hohen Kranzberg. Die Route ist leicht zu begehen und an Schönheit kaum zu überbieten. An dem verschneiten Tag waren wir die einzigen Menschen auf der Tour.

So war es eine wirklich schöne und friedliche Wanderung, wenn auch ohne Aussicht.

Drittes Highlight der Rundwanderung – Der Ferchensee

Den Ferchensee hatte ich schon lange auf der Liste, aber immer hat es zeitlich einfach nicht hingehauen – jetzt aber! Nach dem Gipfel des Kranzbergs geht es logischerweise bergab. Auf einem etwas breiteren und belebteren Weg folgt ihr den Schildern in Richtung Ferchensee. Der Weg geht am nördlichen Ufer des Ferchensees weiter, natürlich nicht ohne erstmal ein paar Fotos zu machen.

Der Abschluss – Lautersee in Mittenwald

Das letzte Highlight der Rundwanderung am hohen Kranzberg ist der nur ca. 30 Minuten entfernte Lautersee. Tatsächlich ist mir erst im Nachhinein aufgefallen, dass ich gar kein Bild gemacht habe. Im Wesentlichen sah er allerdings aus wie der Ferchensee. Zugefroren, voller Schnee und kaum Sicht. Ein perfekter Wintertag? Ich denke schon!

Wer nach dem Lautersee schon müde ist, der sollte sich noch einmal stärken mit einer kleinen Brotzeit. Zwar fängt der Weg ganz entspannt an, kurz danach geht es aber schon deutlich steiler bergauf. Der Weg ist teils sehr steil, dennoch aber recht gut zu begehen. Wer den Anstieg geschafft hat, kann sich auf einen entspannten und schönen Abstieg freuen.

Der letzte Teil des Weges ist dann identisch mit den ersten Minuten der Wanderung – nur eben in die andere Richtung.

Die Wanderung im Kurzüberblick

Die Tour haben wir natürlich wieder für Euch zum Nachgehen aufgezeichnet.

Folgt uns doch auch auf Komoot und plant Eure eigenen Touren, wir freuen uns über jeden Tipp!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.komoot.de zu laden.

Inhalt laden

Fazit zur Rundwanderung um den hohen Kranzberg

Die Wanderung ist einfach nur schön! Nicht mehr und nicht weniger. Besonders die einsamen Strecken im Wald tragen zur Erholung inmitten der Natur bei und sorgen dafür, dass die Rundwanderung um den hohen Kranzberg ein wirklich schöner Ausflug ist!

Vielleicht haben wir dann ja auch nächstes Mal mehr Glück mit der Aussicht!

Liebe Grüße
Stefan

Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf einen Stern um zu bewerten

Durchschnittliche Bewertung / 5. Bewertungen:

Keine Bewertung bisher, sei der Erste!

Winter-Wanderung um den hohen Kranzberg | BinMalKuerzWeg

Trage Deine E-Mail-Adresse ein, um künftig keinen Beitrag mehr zu verpassen. Ab sofort bekommst Du maximal ein Mal pro Woche eine E-Mail-Benachrichtigung mit den neuesten Beiträgen. Zusätzlich bekommst Du zur Anmeldung meinen TOP 10 Fotospots in Bayern PDF-Guide kostenfrei dazu!

Ich versende keinen Spam! Erfahre mehr in meiner Datenschutzerklärung.

Weitere Beiträge