Sylvensteinspeicher bei Sonnenaufgang

Der Sylvensteinspeicher, der auch als Sylvensteinstausee oder kürzer Sylvensteinsee bekannt ist, liegt etwa 12km südlich von Lenggries und zählt meines Erachtens zu den schönsten Seen in der Karwandel-Region. Klar also, dass ich auch dort einmal den Sonnenaufgang fotografieren wollte. Und so habe ich mich Samstag morgen auf den Weg gemacht. Wobei „Morgen“ im Winter immer relativ ist, wenn die Sonne erst um 8:00 Uhr aufgeht. 

Eine kurze geschichtliche Übersicht – Sylvensteinsee

Bevor ich Euch die Bilder zeige, kurz ein historischer Abriss zum Sylvensteinspeicher – ich halte mich kurz! Angelegt wurde der Speicher in 50er Jahren als Hochwasserschutz sowie zur Stromerzeugung. Aktuell werden dort zwei Wasserkraftwerke betrieben. Bis heute stand der Damm auch nur einmal in 2005 kurz vor dem Überlaufen. Die Isar ist wohl der bekannteste Zufluss, daneben sind noch die eher unbekannten Dürrach und Walchen zu erwähnen.

Kartenansicht Sylvensteinspeicher

Sylvensteinspeicher / Sylvensteinsee Kartenansicht mit zwei Fotospots
Sylvensteinspeicher / Sylvensteinsee: Kartenansicht mit zwei Fotospots

Erkennbar in der Kartenansicht: Es gibt zwei „klassische“ Fotospots am Sylvensteinspeicher. Das Beitragsbild wurde übrigens am Spot 1 geschossen!

Der Sonnenaufgang am Sylvensteinspeicher

Nachdem ich direkt am Spot 1 geparkt hatte, musste alles sehr schnell gehen, zwar hatte der Sonnenaufgang noch nicht wirklich begonnen, die Stimmung war jedoch zum Niederknien! Die Straße über den Sylvensteinsee / Sylvensteinspeicher

Nachdem es dann auch innerhalb der nächsten 5-10 Minuten komplett zuzog und kaum noch etwas zu erkennen war, habe ich mich auf den Weg zu Spot 2 gemacht. UND WOW!

Sonnenaufgang am Sylvensteinspeicher / Sylvensteinsee
Aufgenommen in einer Parkbucht zwischen Spot 1 und Spot 2 am Sylvensteinsee!

Auch hier musste alles wieder schnell gehen, da auch diese Licht- und Farbsituation nicht lange anhielt.

Morgenstimmung am Sylvensteinsee/ Sylvensteinspeicher
Traumhafte Morgenstimmung am Sylvensteinspeicher am zweiten Spot

Zum Ausklang bin ich dann noch einmal zurück zum ersten Spot gefahren und hab auch dort noch ein paar Aufnahmen geschossen.

Traumhafte Spiegelung am Sylvensteinsee / Sylvensteinspeicher

Traumhafte Spiegelung am Sylvensteinsee / Sylvensteinspeicher

Wandern am Sylvensteinsee

Auch wenn der Sylvensteinsee in der Karwendel Region liegt, ist das Wanderangebot rund um den Speichersee recht begrenzt. Zwei Wanderungen habe ich jedoch gefunden, die ich Euch nicht vorenthalten möchte. Die erste Wanderung führt vom Parkplatz am Sylvensteinsee auf die Hochalm und ist als „leicht“ einzustufen, beinhaltet ca. 670 Höhenmeter und dauert rund 3,5 Stunden. Näheres dazu könnte Ihr >hier<  nachlesen. Die zweite Wanderung startet kurz nach dem Sylvensteinspeicher und führt in etwa 1.300 Höhenmeter und rund 7 Stunden auf das Demeljoch. Die wichtigsten Infos kompakt zusammengefasst findet Ihr >hier<.

 

Fazit:

Ich kann Euch den Sylvensteinsee wirklich nur ans Herz legen. Im Sommer ist es übrigens auch möglich an ein paar Stellen zu baden. Seid Ihr bereits dort gewesen und konntet vielleicht ein paar schöne Fotos schießen? Gerne könnte Ihr mich in Euren Beitragen verlinken, ich freue mich über Eure Beiträge!

Wenn Ihr bereits dort seid, lohnt sich auch eine Weiterfahrt zum Achensee. Die Wanderung auf den Bärenkopf empfehle ich besonders, ansonsten lohnt sich auch noch die Wanderung auf den Jochberg oder ein Besuch am Walchensee/ Kochelsee.

Liebe Grüße
Stefan „BinMalKürzWeg“ Kürzinger

37 Kommentare zu „Sylvensteinspeicher bei Sonnenaufgang

Gib deinen ab

  1. wow,bevor mein Tagwerk richtig anfängt hab ich deinen Blog besucht. Die Bilder sind ja mega, mega schön. Eine umfassende Faszination lösen die aus. Das versinken in einen Moment, das geniessen eines Naturschauspiels….einfach wunderschön!
    herzlich Julia

  2. Das sind super Aufnahmen und die Aufarbeitung mit den Spots usw. ist Klasse. Der Sylvensteinsee ist nur einen Katzensprung von uns entfernt. Wir fahren oft daran vorbei und im Sommer ist er ein super Ziel für eine Fahrradtour (Achensee – Sylvensteinsee).
    Das macht auf jeden Fall Lust mal wieder hinzufahren und auch einmal die Kamera mitzunehmen.

    Liebe Grüße
    Falk

  3. Ich finde Deine Idee, wohl weniger bekannte, aber doch großartige Orte zu besuchen, einfach toll. Deine Fotos sind faszinierend. So freue ich mich auf Deine weiteren Beiträge.
    Mit lieben Grüßen, Leopold

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: