Kirche St. Johann in Villnöß | Dolomiten Fotospot

Die Johanneskapelle in Villnöß, die auch als St. Johann Kirche in Ranui bekannt ist, zählt schon lange mit zu den bekanntesten Fotospots der Dolomiten. Ein an sich recht unspektakulärer Ort, wenn da nicht diese kleine süße Kirche mit diesem atemberaubenden Bergmassiv im Rücken wäre! 

Johanneskirche in Villnöß/Ranui

Die kleine Kapelle liegt auf einer privaten Wiese des Ranuihofes vor dem Bergmassiv der Geislergruppe. Aufgrund des mittlerweile recht großen Andrangs ist die Wiese gesperrt – zumindest in den Frühlings- und Sommermonaten.

Kirche St. Johann Fotospots Dolomiten

Für alle Fotografen wurde aber eine Aussichtsplattform am Rande der Wiese angelegt. Wer eine etwas erhöhte Position haben möchte kann auch die Straße ein Stück nach oben gehen zu etwa diesem Punkt: GPS 46.637901, 11.719908. Von dort aus hat man einen schönen Rahmen am unteren Rande des Bildes.

Wenn man dann noch etwas Glück hat leuchtet genau in diesem Moment die Kirche in einem schönen Licht und die Berge dahinter rauchen. Eine wirklich atemberaubende Stimmung, was meint Ihr?

Traumhaftes Lichtspiel an der Kapelle St. Johann in Raunt mit der Geislergruppe im Hintergrund

Die wichtigsten Infos im Kurzüberblick

Fotospot Kirche St. Johann in Villnöß/ Ranui
  • Parkplatz in Gehweite zur Kirche: GPS-Daten 46.636956, 11.720780 (kostenlos)
  • Die Kirche liegt auf einer Wiese (PRIVATGRUND) – in den Frühlings- und Sommermonaten ist das Betreten untersagt! Bitte respektiert das und klettert nicht über den Zaun.
  • Fotospot an der dafür angelegten Plattform oder etwas oberhalb der Straße entlang (GPS: 46.637901, 11.719908)

Fazit

Die Johanneskapelle ist sicherlich ein schöner Fotospot, den man sinnvoll in seine Route einbauen kann. Eher ein Drive-By Fotospot – von Wanderungen, die dort losgehen würden wüsste ich zumindest nichts. Aber es muss ja nicht immer alles etwas schwieriger zu erreichen sein.

Liebe Grüße
Stefan “BinMalKürzWeg” Kürzinger

6 Kommentare zu “Kirche St. Johann in Villnöß | Dolomiten Fotospot

  1. Tolles Foto! Nicht umsonst ist das eines der meistfotografierten Motive in Südtirol. Man kann auf der Wiese zu einem festgelegten Punkt gehen, um ein Foto zu machen, aber aus der Entfernung ist es eindrucksvoller.
    Wenn man die Straße etwas weitergeht, kommt man zum Parkplatz an der Waldschenke, von wo aus man sehr schöne Wanderungen mit wunderbaren Einkehrmöglichkeiten (Gschnagenhardt-Alm, Dusler Hütte) machen kann!

    1. St. Magdalena, um genau zu sein 🙂 In Villnöß bzw. St. Peter ist er mit seinem Bruder Günther gerne die etwa 6 m hohe Kirchenmauer hoch geklettert. Einmal hat der Pfarrer sie erwischt und fürchterlich geschimpft. Ob sie denn ermessen könnten, was die Buben ihren Eltern damit antun würden, wenn ihre Körper zerschmettert auf der Straße lägen!!!
      Über Feldthurns bin ich mal zum Radlsee gewandert, war eine super Tour!

  2. Bzgl. “Wanderungen, die von St. Johann los gehen”: DIE Villnöß-Wanderung schlechthin geht von da aus los (bzw. vom Parkplatz 500m hinterm Kirchl): auf den Sass Rigais und retour. Diretissima zur Mittagsscharte, dort links ab auf den mittelschweren Klettersteig und aufi bis auf 3025m. Eine Wanderung, die man nie vergessen wird. Reinhold M. war da wohlgemerkt schon als 5jähriger..
    Ansonsten: großartige Fotos in diesem Blog!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.