Von München mit dem Mountainbike um den Starnberger See

Von München mit dem Mountainbike um den Starnberger See

Von München mit dem Mountainbike um den Starnberger See

104 Kilometer von der Haustüre in München, mit dem Mountainbike um den Starnberger See und wieder zurück. Das ist die Bilanz dieses Ausflugs.

Es ist meine erste lange Fahrradtour, wobei natürlich für jeden individuell definiert ist, was lang ist und was nicht.

Am Ende halte ich fest: eine wunderschöne Tour mit Höhen und Tiefen, in jeglichem Sinne, die definitiv nach Wiederholung verlangt.

Tourplanung: Von München mit dem Mountainbike um den Starnberger See

Vorab sei an dieser Stelle erwähnt, dass sich die Strecke nicht eignet für Rennräder.

Einige Abschnitte sind ganz bewusst nicht auf Asphalt oder einem anderen geeigneten Untergrund, sondern führen über Waldwege, Wurzeln und große Steine.

Immerhin sollte es ja auch eine Mountainbike Tour werden.

Für die Planung der Route habe ich wie immer komoot zu Hilfe genommen und einige Punkte markiert, die ich sehen wollte.

Der Schlenker um die Osterseen war nötig, um am Ende die 100 Kilometer zu machen. Wer also „nur“ um den Starnberger See möchte, kommt auch mit weniger aus.

Die Wege sind sehr gut befahrbar (wie gesagt mit dem Mountainbike), bieten einige schnellere Passagen, auch mal an engeren und zugewachsenen Stellen und sind dadurch das ideale Maß an Entspannung und Herausforderung.

Ich blende Euch nachfolgend die gefahrene Route ein, damit ihr diese ganz einfach nachfahren könnt.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.komoot.de zu laden.

Inhalt laden

Von München mit dem Mountainbike um den Starnberger See Eine abwechslungsreiche Tour, mit viel Wasser, tollen Ausblicken und lange Strecken ohne viel Verkehr.

Von München mit dem Mountainbike um den Starnberger See

Eine abwechslungsreiche Tour, mit viel Wasser, tollen Ausblicken und lange Strecken ohne viel Verkehr.

Vorbereitung der Fahrradtour um den Starnberger See

Nach der Tourplanung kommt die konkrete Vorbereitung der Tour. Das bedeutet in meinem Fall: das Fahrrad fertig machen und packen.

Das neu gekaufte Seat-Pack (Satteltasche) am Rad befestigt, alle wichtigen Dinge eingepackt, den Standard-Rad-Check (Bremsen, Schaltung etc.) gemacht und noch etwas getüftelt, wo die Kamera positioniert wird. Das war es schon.

Schon im Vorfeld der Tour hatte ich mir eine kleine Packliste zusammengeschrieben, die die wichtigsten Dinge beinhaltet.

Packliste mit dem Mountainbike um den Starnberger See

Die Tour: mit dem Mountainbike um den Starnberger See

Kommen wir zur Tour selbst. Startpunkt ist wo immer Ihr in München wohnt oder ankommt. Wenig überraschend bewegen wir uns Richtung Süden, der A95.

Bei Forstenried biegen wir nach rechts ab in Richtung Neuried, ehe wir uns nach links in Richtung Buchendorf orientieren.

Schöne Waldwege, Forststraßen und abgelegene Straßen ohne viel Verkehr warten in diesem Teil auf Euch.

Das erste Highlight gibt es im Leutstettener Moos. Nach einer rasanten Abfahrt durch den Wald, geht es über zwei Bohlenwege durch das aktuell recht trockene Moor.

Zeit für die erste Pause Nach ca. 1:15 Stunden ist dann der ideale Ort für die erste kurze Pause: der Percha Beach.

Zeit für die erste Pause

Nach ca. 1:15 Stunden ist dann der ideale Ort für die erste kurze Pause: der Percha Beach.

Nach einer kurzen Stärkung führt uns der Weg immer in Ufernähe entlang des Starnberger Sees.

Da die Tour bei Radfahrern jeglicher Couleur sehr beliebt ist, gibt es entlang der Route einige Möglichkeiten zur Einkehr.

Auch fotografisch bietet der Abschnitt einiges. Stege, tolle Häuser am Ufer, Boote, die im klaren und ruhigen Wasser treiben sind nur ein paar der Fotomotive.

Um am Ende der Tour auf die 100 Kilometer zu kommen, folgt ein kurzer Schlenker um das südliche Ufer. Hier warten erneut schöne und ruhige Waldwege auf uns.

Nach einem kurzen Abschnitt auf der Schnellstraße haben wir eine schöne Aussicht auf die Osterseen, ehe wir uns wieder in Richtung Seeshaupt zurück ans Ufer des Starnberger Sees aufmachen.

Ab Seeshaupt, nach ca. 60 Kilometern, machten sich meine Beine langsam bemerkbar – später als gedacht.

Ab hier beginnt auch gedanklich der Rückweg, denn nun fahren wir wieder in Richtung München.

Vorbei an Bernried, Tutzing und Possenhofen passieren wir einige der schönsten Stellen am Starnberger See.

Die beliebte Seite des Starnberger Sees ist sehr gut besucht. Daher ist auf vielen Wegen Vorsicht geboten, um niemanden anzufahren.

Für den restlichen Weg zurück nach München habe ich mich für die weniger anstrengende Option entschieden: parallel zur A95 auf asphaltierter Straße.

Nach etwas über fünf Stunden reiner Fahrzeit sind wir schließlich wieder in München angelangt. So schnell ist man also von München mit dem Mountainbike um den Starnberger See und wieder zurück.

Schlussworte

Mit dem Mountainbike um den Starnberger See zu fahren ist eine schöne und abwechslungsreiche Tour, die man sich mehr oder weniger frei zusammenstellen kann.

Ob Asphalt, Forststraße oder schöner Uferweg – die Möglichkeiten sind unbegrenzt, und damit eine klare Empfehlung meinerseits.

Liebe Grüße
Stefan

*Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate-Links.

Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf einen Stern um zu bewerten

Durchschnittliche Bewertung / 5. Bewertungen:

Keine Bewertung bisher, sei der Erste!

Von München mit dem Mountainbike um den Starnberger See | BinMalKuerzWeg

Trage Deine E-Mail-Adresse ein, um künftig keinen Beitrag mehr zu verpassen. Ab sofort bekommst Du maximal ein Mal pro Woche eine E-Mail-Benachrichtigung mit den neuesten Beiträgen. Zusätzlich bekommst Du zur Anmeldung meinen TOP 10 Fotospots in Bayern PDF-Guide kostenfrei dazu!

Ich versende keinen Spam! Erfahre mehr in meiner Datenschutzerklärung.