Der Rottachfall am Tegernsee ist ein schöner Wasserfall in Bayern

Rottachfall am Tegernsee fotografieren

Nachdem ich die ersten Tage des neuen Jahres für eher unbekannte Orte nutzen wollte, bin ich an einem Wasserfall gewesen, den ich fotografisch bisher immer mäßig spannend fand.

Dementsprechend hatte ich keine großen Erwartungen an den Wasserfall und wurde auch nicht enttäuscht. Extra anreisen würde ich für den Rottachfall am Tegernsee zwar nicht, wer aber eh in der Nähe ist, sollte sich dieses Naturschauspiel schon einmal anschauen.

Anfahrt zum Rottachfall am Tegernsee

Der Rottachfall ist genauso wie der Sibli Wasserfall nur über die Mautstraße Enterrottach zu erreichen. Alternativ parkt man (kostenpflichtig) vor dieser Mautstelle und wandert den knappen Kilometer zur kurzen Rundwanderung um den Rottachfall.

Wer sich für die Mautstraße entscheidet, zahlt für die Maut bis zur Monialm 3 €, bis in die Valepp 6,00 €. Mit der Tegernsee Card gibt es eine Ermäßigung.

Nach der Mautstelle fährt man dann ca. einen Kilometer mit dem Auto und sieht auf der rechten Seite das erste Hinweisschild des Rottachfalls. Parkplätze sind leider nur sehr eingeschränkt am Straßenrand verfügbar.

Kurz nach dem zweiten Hinweisschild, das zugleich Start des kleinen Rundweges ist, gibt es auf der rechten Seite neben der Straße eine kleine Einbuchtung, in der Platz für ca. 4 Autos ist. Wer einen Parkplatz erwischt, hat Glück.

Alternativen gibt es unmittelbar vor der Mautstelle und ein gutes Stück danach, am Wanderparkplatz Kistenwinterstube. Von dort aus geht dann entsprechend den Weg zu Fuß zurück zum Rottachfall.

Rundweg um den Rottachfall

Der kurze Rundweg um den Rottachfall dauert in etwa 15-20 Minuten mit entsprechenden Fotopausen ein wenig länger. Einsteigen kann man an einem der beiden Hinweisschilder.

Im Winter gibt es hier keinen Winterdienst, die Wege sind also teils vereist und sehr rutschig! Vorsicht ist also geboten!

Je nachdem für welchen Einstieg man sich entscheidet, geht es dann flussabwärts oder -aufwärts entlang des Rottachfalls. So oder so kommt man früher oder später an die ein oder andere Stelle, die eines Fotos durchaus würdig ist.

Fotografieren am Rottach Wasserfall in Bayern

Auch wenn der Rottachfall absolut nicht zu den fotografischen Highlights in Bayern gehört, kann man doch das ein oder andere schöne Bild von dort mitnehmen.

Und ganz umsonst ist die Anreise ja auch nicht, verbringt man doch einen schönen Tag in der Natur und kann auf der An- oder Abreise ja auch noch am Sibli Wasserfall vorbeischauen, oder auch den Spitzingsee mitnehmen.

Ein paar Bilder habe ich aber auch gemacht, die ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte.

Der Rottachfall am Tegernsee ist ein schöner Wasserfall in Bayern

Der Rottachfall am Tegernsee ist ein schöner Wasserfall in Bayern

Der Einstieg zum Rottachfall am Tegernsee

Fazit zum Rottachfall

Extra anreisen würde ich für diesen Fotospot nicht, das sollte schon durchgekommen sein, allerdings hat die Region so viel zu bieten, dass sich mehrere Spots gut kombinieren lassen.

Und am Ende geht es ja auch nicht immer nur um das perfekte Bild für Instagram, sondern auch draußen zu sein und die Natur zu genießen. Das ist auf jeden Fall möglich!

Liebe Grüße
Stefan „BinMalKürzWeg“ Kürzinger